Blasen-Esche (Koelreuteria paniculata)

 Die Blasenesche wächst als Kleinbaum oder Großstrauch
und erreicht eine Wuchshöhe von ca. 15 Metern. Sie entwickelt 
eine dichte und kugelrunde Krone.

Der deutsche Name leitet sich vom eschenähnlichen-gefiederten
Blatt und den blasenartigen Fruchtständen ab. Dieses wunder-
schöne Blatt erreicht eine Größe von bis zu 35 cm und setzt sich
aus einzelnen gezackten Fiederblättern zusammen. Im Herbst
färben sich die Blätter leuchtend orange. 

Ab Sommer bilden sich besonders sehenswerte, gelbe Blüten-
stände. Es handelt sich dabei um riesige Blütenrispen mit
unzähligen Einzelblüten. Diese Blüten enthalten reichlich Nektar 
und werden von Imkern besonders gerne gepflanzt. 



blasenbaum

Ab September bilden sich dann anfangs rötliche, später braune Blasenfrüchte, welche jeweils 3 schwarze Samen enthalten. 

Der Blasenbaum ist ein typischer Flachwurzler und kann auch zur Hangsicherung eingesetzt werden. Allerdings vertragen die fleischigen Wurzeln keine Staunässe oder verdichtete Böden. Besonders gut gedeiht Koelreuteria paniculata auf sandigen und durchlässigen Böden. 

Der aus Nordchina und Japan stammende Kleinbaum ist sehr frosthart und kann so mit allen anderen Trachtbäumen, wie dem Bienenbaum, der Esskastanie, der Rosskastanie, der Robinie oder dem Ahorn kombiniert werden. 

Das Holz dieses Baums hat eine ähnliche Maserung, wie das der Olivenbäume. Es ist in Amerika und Asien bei Kunsttischlern sehr beliebt. Besonders selten und teuer ist ein Parkett aus dem Holz dieses Baums. Es wird unter dem Namen Golden Rain Tree vermarktet. Das Holz ist deshalb so teuer, da diese Pflanze keine geraden und gleichmäßigen Stämme, sondern stark verzweigte Kronen bildet. Die Seitenäste werden dann einzeln geerntet und bearbeitet.

  Die  Blasenesche  wächst als Kleinbaum oder Großstrauch und erreicht eine Wuchshöhe von ca. 15 Metern. Sie entwickelt  eine dichte und kugelrunde Krone. Der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Blasen-Esche (Koelreuteria paniculata)
 Die Blasenesche wächst als Kleinbaum oder Großstrauch
und erreicht eine Wuchshöhe von ca. 15 Metern. Sie entwickelt 
eine dichte und kugelrunde Krone.

Der deutsche Name leitet sich vom eschenähnlichen-gefiederten
Blatt und den blasenartigen Fruchtständen ab. Dieses wunder-
schöne Blatt erreicht eine Größe von bis zu 35 cm und setzt sich
aus einzelnen gezackten Fiederblättern zusammen. Im Herbst
färben sich die Blätter leuchtend orange. 

Ab Sommer bilden sich besonders sehenswerte, gelbe Blüten-
stände. Es handelt sich dabei um riesige Blütenrispen mit
unzähligen Einzelblüten. Diese Blüten enthalten reichlich Nektar 
und werden von Imkern besonders gerne gepflanzt. 



blasenbaum

Ab September bilden sich dann anfangs rötliche, später braune Blasenfrüchte, welche jeweils 3 schwarze Samen enthalten. 

Der Blasenbaum ist ein typischer Flachwurzler und kann auch zur Hangsicherung eingesetzt werden. Allerdings vertragen die fleischigen Wurzeln keine Staunässe oder verdichtete Böden. Besonders gut gedeiht Koelreuteria paniculata auf sandigen und durchlässigen Böden. 

Der aus Nordchina und Japan stammende Kleinbaum ist sehr frosthart und kann so mit allen anderen Trachtbäumen, wie dem Bienenbaum, der Esskastanie, der Rosskastanie, der Robinie oder dem Ahorn kombiniert werden. 

Das Holz dieses Baums hat eine ähnliche Maserung, wie das der Olivenbäume. Es ist in Amerika und Asien bei Kunsttischlern sehr beliebt. Besonders selten und teuer ist ein Parkett aus dem Holz dieses Baums. Es wird unter dem Namen Golden Rain Tree vermarktet. Das Holz ist deshalb so teuer, da diese Pflanze keine geraden und gleichmäßigen Stämme, sondern stark verzweigte Kronen bildet. Die Seitenäste werden dann einzeln geerntet und bearbeitet.

Blasenesche (Koelreuteria paniculata)

Qualität: 2+1 im Topf (3-jährig verpflanzt)
Grösse: 30 - 50 cm

ab 3,95 € inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 4 - 8 Werktage