Blauglockenbaum (Paulownia tomentosa)

 Herkunft: Der Blauglockenbaum stammt aus Zentral- und Westchina. Von dort wurde er wegen seines wertvollen Holzes nach Japan, Korea, Nordamerika und Europa eingeführt. Seit ca. 1830 ist er bei uns in Europa.

Paulownia tomentosa ist an wärmere und gemäßigte Standorte wie Weinanbaugebiete gebunden. Daher ist er nach so langer Zeit noch immer nicht an allen Standorten Europas zu finden. 

Laub: Der Kiri-Baum, wie man ihn ebenfalls nennt, treibt erst spät im Juni aus. Dafür belohnt er uns aber mit einem riesigen und gigantischen Blatt. Dieses Blatt ist herzförmig und mindestens 30 cm lang und halb so breit. Es ist pelzig bis flaumig behaart und weich anzufassen. Dieses herrliche Laub ist von dunkelgrüner Farbe.
blauglockenbaum

 
Blüte: Mit dem Laubaustrieb zwischen Mai und Juni erscheinen auch die glockenförmigen Blüten. Sie sind von violettblauer Farbe mit einem weißlichgelben Schlund. Blaue Blüten sind bei Bäumen äußerst selten, was Paulownia tomentosa zu einer einzigartigen Schönheit macht. Die Blüten enthalten sowohl Pollen, als auch Nektar für bestäubende Insekten, wie Bienen, Hummeln und Schmetterlinge.  

Rinde: Die Rinde ist hellgrau bis hellbraun und liegt glatt am Stamm. Ältere Bäume können eine leicht rissige Rinde aufweisen. 

Wuchs: Der Blauglockenbaum bildet eine rundliche, offene und unregelmäßig aufgebaute Krone aus. Die dicken und kräftigen Äste winden sich dabei skurril in allen Richtungen. Die Stämme bleiben verhältnismäßig dünn und erreichen einen Brusthöhendurchmesser von ca. 60 cm. Die Wuchsleistungen sind unglaublich hoch. Er kann einen Jahreszuwachs von mehr als drei Metern aufweisen, wenn der Boden und der Standort passt.  

Holz: Das Holz von Paulownia Tomentosa ist von hervorragender Beschaffenheit, ist leicht zu bearbeiten und hält Nägel und Schrauben problemlos. Es schwindet nicht stark und lässt sich auch maschinell hervorragend bearbeiten. Große Berühmtheit erlangte dieses Holz in der Musikindustrie, weil es besonders gute Klangeigenschaften aufweist. Es wird aber auch für Möbelbau, Konstruktionsbau, Rahmenbau, Böden und die Kunsttischlerei eingesetzt. In den USA verwendet man dieses Holz auch gerne für die Zellstoffindustrie. In Europa wird der Blauglockenbaum zur Energiegewinnung angebaut. Hier entstehen sehr viele Kurzumtriebsplantagen, bei denen die Bäume alle 5 Jahre auf den Stock gesetzt werden.  

Gesundheit und Resistenz: Der Kaiserbaum, wie der Blauglockenbaum ebenfalls genannt wird, ist sehr robust und wird nur selten von Pilzen oder Insekten befallen. Selten treten Raupen oder Mehltau auf. Das ist aber nicht schlimm und auch mit biologischen Mitteln in den Griff zu bekommen.  

Standort: Paulownia tomentosa ist eine ausgesprochene Lichtbaumart. Er kann also nur in offenen Lichtungen oder am Waldrand wachsen. Gegen andere Baumarten setzt er sich nur schwer durch. Wenn man dem Blauglockenbaum aber etwas Platz gönnt, dann entwickelt er sich rasch zu einem wunderschönen und großen Baum. 

 Herkunft: Der Blauglockenbaum stammt aus Zentral- und Westchina. Von dort wurde er wegen seines wertvollen Holzes nach Japan, Korea, Nordamerika und Europa eingeführt. Seit ca. 1830... mehr erfahren »
Fenster schließen
Blauglockenbaum (Paulownia tomentosa)
 Herkunft: Der Blauglockenbaum stammt aus Zentral- und Westchina. Von dort wurde er wegen seines wertvollen Holzes nach Japan, Korea, Nordamerika und Europa eingeführt. Seit ca. 1830 ist er bei uns in Europa.

Paulownia tomentosa ist an wärmere und gemäßigte Standorte wie Weinanbaugebiete gebunden. Daher ist er nach so langer Zeit noch immer nicht an allen Standorten Europas zu finden. 

Laub: Der Kiri-Baum, wie man ihn ebenfalls nennt, treibt erst spät im Juni aus. Dafür belohnt er uns aber mit einem riesigen und gigantischen Blatt. Dieses Blatt ist herzförmig und mindestens 30 cm lang und halb so breit. Es ist pelzig bis flaumig behaart und weich anzufassen. Dieses herrliche Laub ist von dunkelgrüner Farbe.
blauglockenbaum

 
Blüte: Mit dem Laubaustrieb zwischen Mai und Juni erscheinen auch die glockenförmigen Blüten. Sie sind von violettblauer Farbe mit einem weißlichgelben Schlund. Blaue Blüten sind bei Bäumen äußerst selten, was Paulownia tomentosa zu einer einzigartigen Schönheit macht. Die Blüten enthalten sowohl Pollen, als auch Nektar für bestäubende Insekten, wie Bienen, Hummeln und Schmetterlinge.  

Rinde: Die Rinde ist hellgrau bis hellbraun und liegt glatt am Stamm. Ältere Bäume können eine leicht rissige Rinde aufweisen. 

Wuchs: Der Blauglockenbaum bildet eine rundliche, offene und unregelmäßig aufgebaute Krone aus. Die dicken und kräftigen Äste winden sich dabei skurril in allen Richtungen. Die Stämme bleiben verhältnismäßig dünn und erreichen einen Brusthöhendurchmesser von ca. 60 cm. Die Wuchsleistungen sind unglaublich hoch. Er kann einen Jahreszuwachs von mehr als drei Metern aufweisen, wenn der Boden und der Standort passt.  

Holz: Das Holz von Paulownia Tomentosa ist von hervorragender Beschaffenheit, ist leicht zu bearbeiten und hält Nägel und Schrauben problemlos. Es schwindet nicht stark und lässt sich auch maschinell hervorragend bearbeiten. Große Berühmtheit erlangte dieses Holz in der Musikindustrie, weil es besonders gute Klangeigenschaften aufweist. Es wird aber auch für Möbelbau, Konstruktionsbau, Rahmenbau, Böden und die Kunsttischlerei eingesetzt. In den USA verwendet man dieses Holz auch gerne für die Zellstoffindustrie. In Europa wird der Blauglockenbaum zur Energiegewinnung angebaut. Hier entstehen sehr viele Kurzumtriebsplantagen, bei denen die Bäume alle 5 Jahre auf den Stock gesetzt werden.  

Gesundheit und Resistenz: Der Kaiserbaum, wie der Blauglockenbaum ebenfalls genannt wird, ist sehr robust und wird nur selten von Pilzen oder Insekten befallen. Selten treten Raupen oder Mehltau auf. Das ist aber nicht schlimm und auch mit biologischen Mitteln in den Griff zu bekommen.  

Standort: Paulownia tomentosa ist eine ausgesprochene Lichtbaumart. Er kann also nur in offenen Lichtungen oder am Waldrand wachsen. Gegen andere Baumarten setzt er sich nur schwer durch. Wenn man dem Blauglockenbaum aber etwas Platz gönnt, dann entwickelt er sich rasch zu einem wunderschönen und großen Baum. 

Blauglockenbaum (Paulownia tomentosa)

Qualität: 1+1 im Topf/Erdballen (2-jährig verpflanzt)
Größe: wurzeleben zurückgeschnitten
Starker Neuaustrieb von einem Meter pro Jahr

ab 4,95 € inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 4 - 8 Werktage