Japanische Sicheltanne (Cryptomeria japonica)

Die Sicheltanne ist in Ostasien beheimatet. Dort besiedelt sie riesige Flächen in Japan und China und genießt dort den selben Stellenwert wie bei uns die Fichte.

In kühlen und feuchten Gebieten erreicht dieser interessante Nadelbaum einen besonders raschen Wuchs und schafft eine Wuchshöhe von ca. 40 Metern. Sie bildet eine sehr schmale, fast kegelförmige Krone mit einer abgerundeten Spitze aus. Die langen Triebe hängen dabei nahe am Stamm.

Ihren deutschen Namen hat diese Pflanze von den ca. 2 cm langen und
sichelartig gekrümmten Nadeln, die sich quirlig um den gesamten Ast
verteilen. Während der Sommermonate sind die Nadeln saftig dunkelgrün
und wunderschön anzusehen. Sobald jedoch die kältere Jahreszeit anbricht,
verändert sich die dunkelgrüne Färbung in die arttypische Winterfärbung.
Während der kalten Monate färben sich die Nadeln braun bis violett. Diese
Nadeln bekommen aber wieder ihre schöne dunkelgrüne Farbe sobald die Temperaturen wieder wärmer werden.
Japanische Sicheltanne


Das Holz der Sicheltanne ist besonders dauerhaft und besitzt eine wunderschöne Maserung. Der Holzkern und die Jahresringe sind von dunkelbrauner Farbe, welche vom hellen Splintholz umgeben sind. Das Holz fault nicht und arbeitet wenig. Es ist in Asien als Möbelholz, Konstruktionsholz und als Furnierholz im Einsatz. 

Sollten Sie Schnittreisig benötigen oder der Pflanze einen Schnitt unterziehen wollen, so dürfen Sie das gerne tun, denn Cryptomeria ist absolut schnittverträglich und wächst zuverlässig wieder nach. Sogar der Spitzentrieb kann gekappt werden, da diese Konifere sofort einen neuen Leittrieb ausbildet und schnurgerade weiterwächst.

Die Sicheltanne ist in Ostasien beheimatet. Dort besiedelt sie riesige Flächen in Japan und China und genießt dort den selben Stellenwert wie bei uns die Fichte. In kühlen und feuchten... mehr erfahren »
Fenster schließen
Japanische Sicheltanne (Cryptomeria japonica)
Die Sicheltanne ist in Ostasien beheimatet. Dort besiedelt sie riesige Flächen in Japan und China und genießt dort den selben Stellenwert wie bei uns die Fichte.

In kühlen und feuchten Gebieten erreicht dieser interessante Nadelbaum einen besonders raschen Wuchs und schafft eine Wuchshöhe von ca. 40 Metern. Sie bildet eine sehr schmale, fast kegelförmige Krone mit einer abgerundeten Spitze aus. Die langen Triebe hängen dabei nahe am Stamm.

Ihren deutschen Namen hat diese Pflanze von den ca. 2 cm langen und
sichelartig gekrümmten Nadeln, die sich quirlig um den gesamten Ast
verteilen. Während der Sommermonate sind die Nadeln saftig dunkelgrün
und wunderschön anzusehen. Sobald jedoch die kältere Jahreszeit anbricht,
verändert sich die dunkelgrüne Färbung in die arttypische Winterfärbung.
Während der kalten Monate färben sich die Nadeln braun bis violett. Diese
Nadeln bekommen aber wieder ihre schöne dunkelgrüne Farbe sobald die Temperaturen wieder wärmer werden.
Japanische Sicheltanne


Das Holz der Sicheltanne ist besonders dauerhaft und besitzt eine wunderschöne Maserung. Der Holzkern und die Jahresringe sind von dunkelbrauner Farbe, welche vom hellen Splintholz umgeben sind. Das Holz fault nicht und arbeitet wenig. Es ist in Asien als Möbelholz, Konstruktionsholz und als Furnierholz im Einsatz. 

Sollten Sie Schnittreisig benötigen oder der Pflanze einen Schnitt unterziehen wollen, so dürfen Sie das gerne tun, denn Cryptomeria ist absolut schnittverträglich und wächst zuverlässig wieder nach. Sogar der Spitzentrieb kann gekappt werden, da diese Konifere sofort einen neuen Leittrieb ausbildet und schnurgerade weiterwächst.

Japanische Sicheltanne (Cryptomeria japonica)

Qualität: 2+1 im Topf (3-jährig verpflanzt)
Grösse: 20 - 40 cm

ab 5,95 € inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Dieser Artikel ist leider momentan nicht mehr lieferbar!

Lieferzeit 4 - 8 Werktage