Japanische Zelkove (Zelkova Serrata)

Die japanische Zelkove gehört auf Grund ihres wertvollen Holzes zu den wichtigsten Forstbaumarten in Asien. Sie wächst in den kalten Höhenlagen Japans und Koreas und ist absolut frosthart. 

Zelkoven sind nah verwandt mit den Ulmen und ähnelt dem Wuchsbild und dem Blatt auch unseren Ulmenarten. Deshalb wird sie auch gerne japanische Ulme genannt. Allerdings sind Zelkoven immun gegen das Ulmensterben, so dass diese problemlos auch bei uns angebaut werden können.

Es entwickeln sich Einzelexemplare von 30 - 40 Metern Höhe mit einem kurzen, aber besonders breiten Stamm. In Japan ist eine Zelkove bekannt, die einen Stammumfang von über 10 Metern erreicht. hat.

Oft werden auch mehrere Stämme ausgebildet, die aber ebenfalls hervorragend für die Holzgewinnung verwendet werden können. 

Das Holz der Zelkove ist gelb-braun, besitzt eine hervorragende Feuchtigkeitsbeständigkeit und ist daher besonders hart und doch biegsam. Deshalb wird es nicht nur für den Möbel- und Tempelbau, sondern auch für den japanischen Bogenbau (Yumi) verwendet.

Die japanische Ulme kann problemlos in unseren Forstkulturen als Mischbestand mit allen uns bekannten Forstgehölzen verwendet werden. Zelkoven sind auch bei Freunden des Bonsais sehr beliebt, da diese Pflanzenart hervorragend für diese Kultur erzogen werden kann.

Die japanische Zelkove gehört auf Grund ihres wertvollen Holzes zu den wichtigsten Forstbaumarten in Asien. Sie wächst in den kalten Höhenlagen Japans und Koreas und ist absolut... mehr erfahren »
Fenster schließen
Japanische Zelkove (Zelkova Serrata)
Die japanische Zelkove gehört auf Grund ihres wertvollen Holzes zu den wichtigsten Forstbaumarten in Asien. Sie wächst in den kalten Höhenlagen Japans und Koreas und ist absolut frosthart. 

Zelkoven sind nah verwandt mit den Ulmen und ähnelt dem Wuchsbild und dem Blatt auch unseren Ulmenarten. Deshalb wird sie auch gerne japanische Ulme genannt. Allerdings sind Zelkoven immun gegen das Ulmensterben, so dass diese problemlos auch bei uns angebaut werden können.

Es entwickeln sich Einzelexemplare von 30 - 40 Metern Höhe mit einem kurzen, aber besonders breiten Stamm. In Japan ist eine Zelkove bekannt, die einen Stammumfang von über 10 Metern erreicht. hat.

Oft werden auch mehrere Stämme ausgebildet, die aber ebenfalls hervorragend für die Holzgewinnung verwendet werden können. 

Das Holz der Zelkove ist gelb-braun, besitzt eine hervorragende Feuchtigkeitsbeständigkeit und ist daher besonders hart und doch biegsam. Deshalb wird es nicht nur für den Möbel- und Tempelbau, sondern auch für den japanischen Bogenbau (Yumi) verwendet.

Die japanische Ulme kann problemlos in unseren Forstkulturen als Mischbestand mit allen uns bekannten Forstgehölzen verwendet werden. Zelkoven sind auch bei Freunden des Bonsais sehr beliebt, da diese Pflanzenart hervorragend für diese Kultur erzogen werden kann.

Japanische Zelkove (Zelkova serrata)

Qualität: 1+1 im Topf (2-jährig verpflanzt)
Grösse: 20 - 40 cm

ab 8,95 € inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Dieser Artikel ist leider momentan nicht mehr lieferbar!

Lieferzeit 4 - 8 Werktage