Schwarze Maulbeere (Morus nigra)

Die schwarze Maulbeere ist im gesamten Westasien beheimatet und ist dort einer der wichtigsten Frucht-, Holz-, und Edelpapierlieferanten.

Bereits um das Jahr 1500 wurde er in Südeuropa und später dann auch in den südöstlichen USA eingeführt. Dort fühlt er sich so heimisch, dass er inzwischen als einheimisches Gehölz gilt.

Er wird besonders gerne als Straßenbaum eingesetzt, da er Hitze, Luft-
verschmutzung, lange Trockenperioden und karge Böden hervorragend verträgt.

In Zentraleuropa ist die schwarze Maulbeere sehr selten als Straßenbaum zu finden. jedoch wird diese Pflanzenart im Zuge des Klimawandels immer wichtiger.
schwarze Maulbeere


Absolut interessant sind die hervorragenden Holzeigenschaften dieser Pflanze für unsere Holzindustrie und Kunsttischler. Es ist hart, dauerhaft, lässt sich hervorragend polieren und bietet dem Tischler eine wundervolle Maserung. Besonders beliebt ist dieses tolle Holz vor allem bei Drechslern. Im Unterschied zum eher hellen Holz der weißen Maulbeere finden wir hier ein rötliches Splintholz, welches den dunklen Kern und die Jahresringe umgibt.

Aus Holz und Rinde werden nur die edelsten Papiere gefertigt. Der Zellstoff ist bei dieser Pflanze besonders reichhaltig und gut ausgeprägt. 

Wer nach besonderen Früchten als Abwechslung in der Küche sucht ist hier ebenfalls genau richtig. Er bildet im Herbst schwarze und brombeerähnliche Beeren. Diese sind überaus süß und saftig. Allerdings eignen sie sich ausschließlich für den Frischverzehr, da die Früchte nicht lange haltbar sind. Die Beeren können jedoch getrocknet und so extrem lange haltbar gemacht werden. In Müslis und Beerenmischungen werden Maulbeeren sehr gerne verwendet. 

Die Blätter der schwarzen Maulbeere sind herzförmig mit gezacktem Rand. Sie erreichen einen Durchmesser von ca. 8 cm und werden ca. 12 cm lang.

Die schwarze Maulbeere ist im gesamten Westasien beheimatet und ist dort einer der wichtigsten Frucht-, Holz-, und Edelpapierlieferanten. Bereits um das Jahr 1500 wurde er in... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schwarze Maulbeere (Morus nigra)
Die schwarze Maulbeere ist im gesamten Westasien beheimatet und ist dort einer der wichtigsten Frucht-, Holz-, und Edelpapierlieferanten.

Bereits um das Jahr 1500 wurde er in Südeuropa und später dann auch in den südöstlichen USA eingeführt. Dort fühlt er sich so heimisch, dass er inzwischen als einheimisches Gehölz gilt.

Er wird besonders gerne als Straßenbaum eingesetzt, da er Hitze, Luft-
verschmutzung, lange Trockenperioden und karge Böden hervorragend verträgt.

In Zentraleuropa ist die schwarze Maulbeere sehr selten als Straßenbaum zu finden. jedoch wird diese Pflanzenart im Zuge des Klimawandels immer wichtiger.
schwarze Maulbeere


Absolut interessant sind die hervorragenden Holzeigenschaften dieser Pflanze für unsere Holzindustrie und Kunsttischler. Es ist hart, dauerhaft, lässt sich hervorragend polieren und bietet dem Tischler eine wundervolle Maserung. Besonders beliebt ist dieses tolle Holz vor allem bei Drechslern. Im Unterschied zum eher hellen Holz der weißen Maulbeere finden wir hier ein rötliches Splintholz, welches den dunklen Kern und die Jahresringe umgibt.

Aus Holz und Rinde werden nur die edelsten Papiere gefertigt. Der Zellstoff ist bei dieser Pflanze besonders reichhaltig und gut ausgeprägt. 

Wer nach besonderen Früchten als Abwechslung in der Küche sucht ist hier ebenfalls genau richtig. Er bildet im Herbst schwarze und brombeerähnliche Beeren. Diese sind überaus süß und saftig. Allerdings eignen sie sich ausschließlich für den Frischverzehr, da die Früchte nicht lange haltbar sind. Die Beeren können jedoch getrocknet und so extrem lange haltbar gemacht werden. In Müslis und Beerenmischungen werden Maulbeeren sehr gerne verwendet. 

Die Blätter der schwarzen Maulbeere sind herzförmig mit gezacktem Rand. Sie erreichen einen Durchmesser von ca. 8 cm und werden ca. 12 cm lang.

Schwarze Maulbeere (Morus nigra)

Qualität: 1+1 im Topf (2-jährig verpflanzt)
Grösse: 30 - 50 cm

ab 3,95 € inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 4 - 8 Werktage