Ahornblättrige Platane (Platanus hispanica)

Herkunft: Die genaue Herkunft der Platanus hispanica ist nicht bekannt. Man vermutet, dass es ein Bastard zwischen der Morgenländischen und Amerikanischen Platane ist. Die Ahornblättrige oder auch Gewöhnliche Platane wird bei uns oft als Park- und Alleebaum verwendet. Die Platane bildet einen geraden Stamm und hat ein Herzwurzelsystem. Die Wurzeln verankern sich gut im Boden. Durch den festen Stand können die Pflanzen auch bei Orkanen und Stürmen guten Widerstand leisten.

Blatt: Das Blatt von Platanus hispanica ähnelt sehr stark dem eines Ahornblattes. Es ist handförmig und ist in 3 bis 5 Lappen aufgeteilt. Die Lappen sind ganzrandig oder leicht gezähnt. Die Blätter sind bis zu 25 cm lang und meist auch genauso breit. Oberseits sind die Blätter der Gewöhnlichen Platane tiefgrün, glänzend und unterseits sind sie filzig behaart (zumindest die Blattnerven oder in den Nervenwinkeln). Der Blattaustrieb beginnt erst ab Mai, durch den späten Austrieb sind die Pflanzen auch gut vor Spätfrost geschützt.

Blüte und Frucht: Die Blüte beginnt mit dem Blattaustrieb im Mai. Es befinden sich sowohl die männlichen als auch die weiblichen Blüten auf einem Baum. Die Bestäubung erfolgt über den Wind. Die männlichen Blüten sind in Form von Kätzchen, die weiblichen Blüten sind rot. Aus den weiblichen Blüten bilden sich Fruchtkugeln. Meist sind zwei Nüsschen an einem Stiel. Die Fruchtkugeln sind circa 15 - 20 cm lang und bis zu 4 cm dick. 

 platane-rinde

Wuchs: Die Ahornblättrige Platane wird bis zu 30 Meter hoch und bildet eine ausladende Krone, welche bis zu 25 Meter in die Breite geht. Mit der Zeit blättert die dunkelgrau bis braune Borke in großen Platten ab. Unter den Platten zeigt sich dann eine gelb-graue Färbung.

Standort: Der natürliche Standort der Platanus hispanica ist in Auwäldern mit frischen, tiefgründigen Böden. Am liebsten in wintermilden Gebieten. Der Boden darf lehmig bis sandig sein, sofern dieser feucht genug ist. Die gewöhnliche Platane benötigt in der Jugend einen vollsonnigen Standort. Später reichen auch halbschattige Lagen aus.  

Holz: Das Holz der Ahornblättrigen Platane ist sehr hart und zäh. Die Bearbeitung des Holzes ist nicht leicht. Da das Holz nur sehr wenig witterungsbeständig ist, wird es hauptsächlich im Innenausbau verwendet. 

Herkunft: Die genaue Herkunft der Platanus hispanica ist nicht bekannt. Man vermutet, dass es ein Bastard zwischen der Morgenländischen und Amerikanischen Platane ist. Die Ahornblättrige... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ahornblättrige Platane (Platanus hispanica)

Herkunft: Die genaue Herkunft der Platanus hispanica ist nicht bekannt. Man vermutet, dass es ein Bastard zwischen der Morgenländischen und Amerikanischen Platane ist. Die Ahornblättrige oder auch Gewöhnliche Platane wird bei uns oft als Park- und Alleebaum verwendet. Die Platane bildet einen geraden Stamm und hat ein Herzwurzelsystem. Die Wurzeln verankern sich gut im Boden. Durch den festen Stand können die Pflanzen auch bei Orkanen und Stürmen guten Widerstand leisten.

Blatt: Das Blatt von Platanus hispanica ähnelt sehr stark dem eines Ahornblattes. Es ist handförmig und ist in 3 bis 5 Lappen aufgeteilt. Die Lappen sind ganzrandig oder leicht gezähnt. Die Blätter sind bis zu 25 cm lang und meist auch genauso breit. Oberseits sind die Blätter der Gewöhnlichen Platane tiefgrün, glänzend und unterseits sind sie filzig behaart (zumindest die Blattnerven oder in den Nervenwinkeln). Der Blattaustrieb beginnt erst ab Mai, durch den späten Austrieb sind die Pflanzen auch gut vor Spätfrost geschützt.

Blüte und Frucht: Die Blüte beginnt mit dem Blattaustrieb im Mai. Es befinden sich sowohl die männlichen als auch die weiblichen Blüten auf einem Baum. Die Bestäubung erfolgt über den Wind. Die männlichen Blüten sind in Form von Kätzchen, die weiblichen Blüten sind rot. Aus den weiblichen Blüten bilden sich Fruchtkugeln. Meist sind zwei Nüsschen an einem Stiel. Die Fruchtkugeln sind circa 15 - 20 cm lang und bis zu 4 cm dick. 

 platane-rinde

Wuchs: Die Ahornblättrige Platane wird bis zu 30 Meter hoch und bildet eine ausladende Krone, welche bis zu 25 Meter in die Breite geht. Mit der Zeit blättert die dunkelgrau bis braune Borke in großen Platten ab. Unter den Platten zeigt sich dann eine gelb-graue Färbung.

Standort: Der natürliche Standort der Platanus hispanica ist in Auwäldern mit frischen, tiefgründigen Böden. Am liebsten in wintermilden Gebieten. Der Boden darf lehmig bis sandig sein, sofern dieser feucht genug ist. Die gewöhnliche Platane benötigt in der Jugend einen vollsonnigen Standort. Später reichen auch halbschattige Lagen aus.  

Holz: Das Holz der Ahornblättrigen Platane ist sehr hart und zäh. Die Bearbeitung des Holzes ist nicht leicht. Da das Holz nur sehr wenig witterungsbeständig ist, wird es hauptsächlich im Innenausbau verwendet. 

NEU
Ahornblättrige Platane (Platanus hispanica)

Qualität: 1+1 im Topf (2-jährig verpflanzt)
Grösse: 50 - 80 cm

ab 5,45 € inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 4 - 8 Werktage