Amberbaum (Liquidambar styraciflua)

Dieser aus Nordamerika stammende Laubbaum ist in Mitteleuropa bisher nur als Stadt- Straßen- Park- und Hausbaum bekannt. Doch in Nordamerika ist er direkt nach der Eiche das wichtigste Laubgehölz im Forst.

Er bildet absolut gerade und astfreie Stämme. Das Holz hat einen auffallend
gelben Splint und einen tiefroten Kern. Das Holz ist dauerhaft, geradfaserig, lässt sich hervorragend bearbeiten und hält Farben und Lacke zuverlässig. Die wunderschöne Maserung dieses Holzes ist derart begehrt, dass Furniere dieses Holzes wahre Spitzenpreise erzielen. Zudem eignet es sich für Innen- und Außenverkleidungen aller Art. Das Holz enthält einen immens hohen Zellstoffanteil aus dem sich ein besonders edles Papier aus reinstem Weiß herstellen lässt.

Aus allen Ast- und Rindenwunden tritt ein herrlich duftendes Harz aus. Dieses wird Amber-Styrax genannt, trocknet an der Luft und wird schnell hart. Dieses Harz wird durch stellenweises Abschälen der Rinde gewonnen und an die Pharma- und Kosmetikindustrie verkauft. Amber-Styrax hat einen besonders angenehmen und fruchtigen Duft und wird daher oft in Seifen eingearbeitet. Zudem hilft es gegen viele Hautbeschwerden.


Charakteristisch sind die sternförmigen Blätter, welche an den Ahorn erinnern. Diese Blätter sind von einer hellgrünen Farbe und stehen wechselständig am Ast. Über den Herbst bildet sich eine wahrhaft atemberaubende Herbstfärbung in den verschiedensten Farben! Ein Inbegriff des Indian Summers! 

Liquidambar styraciflua erkennt man auch leicht an der schmalen Krone und den Ästen, die mit dicken Korkleisten überzogen sind. Fast kein anderes Gehölz bildet solche dicken Korkleisten an den Seitenästen. Dieses wunderschöne Laubgehölz erreicht in den Sümpfen Floridas eine Wuchshöhe von fast 50 Metern. In Mitteleuropa erreicht er in freiem Stand eine Wuchshöhe von ca. 15 Metern. Wenn er jedoch im Wald unter Konkurrenz steht wächst er um ein vielfaches schneller und kann Wuchshöhen von bis zu 20 Metern erreichen und bildet auch dort seine einmalig geraden Stämme. 

Sein natürliches Areal reicht von der Ostküste Kanadas über die Ostküste der USA bis über Mexiko bis nach Mittelamerika, wo sein Verbreitungsgebiet in den Staaten Nicaragua und Honduras endet. Obwohl er an der Westküste der USA eigentlich nicht vorkommt, ist er mittlerweile auch dort einer der beliebtesten Straßenbäume. Dies zeigt seine immense Anpassungsfähigkeit. 

Von Pilzen und Schadinsekten wird der Amberbaum wenig bis gar nicht befallen. Er bildet zudem ein dichtes Wurzelsystem mit einer starken Pfahlwurzel, was ihn auch besonders sturmfest macht. Zudem verträgt dieser Baum auch zeitweise Überschwemmungen von bis zu einem Monat.

Dieser aus Nordamerika stammende Laubbaum ist in Mitteleuropa bisher nur als Stadt- Straßen- Park- und Hausbaum bekannt. Doch in Nordamerika ist er direkt nach der Eiche das... mehr erfahren »
Fenster schließen
Amberbaum (Liquidambar styraciflua)
Dieser aus Nordamerika stammende Laubbaum ist in Mitteleuropa bisher nur als Stadt- Straßen- Park- und Hausbaum bekannt. Doch in Nordamerika ist er direkt nach der Eiche das wichtigste Laubgehölz im Forst.

Er bildet absolut gerade und astfreie Stämme. Das Holz hat einen auffallend
gelben Splint und einen tiefroten Kern. Das Holz ist dauerhaft, geradfaserig, lässt sich hervorragend bearbeiten und hält Farben und Lacke zuverlässig. Die wunderschöne Maserung dieses Holzes ist derart begehrt, dass Furniere dieses Holzes wahre Spitzenpreise erzielen. Zudem eignet es sich für Innen- und Außenverkleidungen aller Art. Das Holz enthält einen immens hohen Zellstoffanteil aus dem sich ein besonders edles Papier aus reinstem Weiß herstellen lässt.

Aus allen Ast- und Rindenwunden tritt ein herrlich duftendes Harz aus. Dieses wird Amber-Styrax genannt, trocknet an der Luft und wird schnell hart. Dieses Harz wird durch stellenweises Abschälen der Rinde gewonnen und an die Pharma- und Kosmetikindustrie verkauft. Amber-Styrax hat einen besonders angenehmen und fruchtigen Duft und wird daher oft in Seifen eingearbeitet. Zudem hilft es gegen viele Hautbeschwerden.


Charakteristisch sind die sternförmigen Blätter, welche an den Ahorn erinnern. Diese Blätter sind von einer hellgrünen Farbe und stehen wechselständig am Ast. Über den Herbst bildet sich eine wahrhaft atemberaubende Herbstfärbung in den verschiedensten Farben! Ein Inbegriff des Indian Summers! 

Liquidambar styraciflua erkennt man auch leicht an der schmalen Krone und den Ästen, die mit dicken Korkleisten überzogen sind. Fast kein anderes Gehölz bildet solche dicken Korkleisten an den Seitenästen. Dieses wunderschöne Laubgehölz erreicht in den Sümpfen Floridas eine Wuchshöhe von fast 50 Metern. In Mitteleuropa erreicht er in freiem Stand eine Wuchshöhe von ca. 15 Metern. Wenn er jedoch im Wald unter Konkurrenz steht wächst er um ein vielfaches schneller und kann Wuchshöhen von bis zu 20 Metern erreichen und bildet auch dort seine einmalig geraden Stämme. 

Sein natürliches Areal reicht von der Ostküste Kanadas über die Ostküste der USA bis über Mexiko bis nach Mittelamerika, wo sein Verbreitungsgebiet in den Staaten Nicaragua und Honduras endet. Obwohl er an der Westküste der USA eigentlich nicht vorkommt, ist er mittlerweile auch dort einer der beliebtesten Straßenbäume. Dies zeigt seine immense Anpassungsfähigkeit. 

Von Pilzen und Schadinsekten wird der Amberbaum wenig bis gar nicht befallen. Er bildet zudem ein dichtes Wurzelsystem mit einer starken Pfahlwurzel, was ihn auch besonders sturmfest macht. Zudem verträgt dieser Baum auch zeitweise Überschwemmungen von bis zu einem Monat.

Amberbaum (Liquidambar styraciflua)

Qualität: 1+1 im Topf (2-jährig verpflanzt)
Grösse: 50 - 80 cm

ab 3,95 € inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 4 - 8 Werktage